Kompaktinfo

Hey, du möchtest die wichtigsten Fakten zur Geschichte von Bitcoin in einem Schnelldurchlauf? Kein Problem! In dieser Timeline erfährst du alles über die bahnbrechenden Ereignisse wie das erste Erreichen der Billionen-Dollar-Marktkapitalisierung, die Einführung von Bitcoin-ETFs und die verschiedenen technischen Upgrades, die Bitcoin durchlaufen hat. Wir beleuchten auch die Kontroversen, die die Krypto-Gemeinschaft in Aufruhr versetzt haben. Alles, was du über Bitcoin wissen musst, in einem übersichtlichen Format.
Viel Spaß beim Anschauen und Lesen!

Wichtige Hinweise

  • Wenn du einfach und schnell durch die Zeitleiste scrollen möchtest, dann benutze bitte die kleine Navigationsleiste am  Rand der Seite (sie blendet sich automatisch beim scrollen ein).

Dein Zeitreise-Ticket für Bitcoin: Von 2008 bis Jetzt

2009
Genesis-Block gemint

Satoshi Nakamoto, das Pseudonym des unbekannten Schöpfers oder der Schöpfer von Bitcoin, minte den ersten Block im Bitcoin-Netzwerk, bekannt als den "Genesis-Block" oder "Block 0". Dies markierte den offiziellen Start der Bitcoin-Blockchain. Der Genesis-Block enthielt eine Nachricht, die auf eine Schlagzeile der "The Times" vom selben Tag hinwies, um den…
Mehr lesen

Veröffentlichung der Bitcoin-Software

Satoshi Nakamoto veröffentlicht die erste Version der Bitcoin-Client-Software und ermöglicht damit anderen Menschen, am Netzwerk teilzunehmen und Transaktionen durchzuführen.

Erste Bitcoin-Transaktion

Die erste jemals durchgeführte Bitcoin-Transaktion fand zwischen Satoshi Nakamoto und einem Computerwissenschaftler namens Hal Finney statt. Diese Transaktion testete die Funktionsfähigkeit des Netzwerks und eröffnete die Ära von Bitcoin als digitales Zahlungsmittel.

2010
„Bitcoin Pizza Day“

Ein Programmierer namens Laszlo Hanyecz kauft zwei Pizzen für 10.000 BTC. Dies gilt als erste "reale" Transaktion mit Bitcoin und wird jährlich als "Bitcoin Pizza Day" gefeiert.

Eröffnung von Mt. Gox

Mt.Gox, eine der ersten und später größten Bitcoin-Börsen, wird ins Leben gerufen. Sie wird später eine entscheidende Rolle in der Popularisierung von Bitcoin spielen, aber auch in einigen der größten Skandale der Bitcoin-Geschichte verwickelt sein.

Einführung des ersten Bitcoin-Marktplatzes

Die allererste Plattform für den Bitcoin-Handel, bitcoinmarket.com, wird eröffnet. Dies ermöglichte es den Menschen, Bitcoin gegen traditionelle Währungen zu handeln.

2011
Bitcoin erreicht 1 USD

Zum ersten Mal erreicht der Wert von einem Bitcoin 1 USD. Dies war ein wichtiger Meilenstein für die Legitimation der Kryptowährung.

Namecoin und erster Fork

Namecoin, der erste "Altcoin" und eine Abspaltung von Bitcoin, wird eingeführt. Damit beginnt die Ära der alternativen Kryptowährungen.

2012
Erstes Bitcoin-Halving

Das erste "Halving" findet statt. Ein Halving ist ein Ereignis, bei dem die Belohnung für das Minen eines neuen Blocks halbiert wird. In diesem Fall wurde die Belohnung von 50 BTC auf 25 BTC reduziert. Halvings treten ungefähr alle vier Jahre auf und sind ein integraler Bestandteil der Wirtschaftlichkeit von…
Mehr lesen

Bitcoin Foundation gegründet

Die Bitcoin Foundation wird gegründet, um die Entwicklung der Bitcoin-Software zu unterstützen und die Akzeptanz der Kryptowährung zu fördern.

2013
Mt.Gox-Ausfall

Mt.Gox, die damals größte Bitcoin-Börse, erlebt einen Ausfall, der zum zeitweiligen Einfrieren des Handels führt. Dies schürt Unsicherheit im Markt und führt zu einem Vertrauensverlust.

Silk Road geschlossen

Das FBI schließt die Online-Handelsplattform Silk Road, die weitgehend für illegale Geschäfte genutzt wurde und nur Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptierte. Der Betreiber, Ross Ulbricht, wird festgenommen.

2014
Mt.Gox Bankrot

Mt.Gox erklärt sich für bankrott, nachdem Bitcoins im Wert von 460 Millionen USD "verschwunden" sind.

2015
Ethereum-Start

Ethereum wird eingeführt. Es handelt sich um eine Open-Source-Blockchain-Plattform, die die Ausführung von "Smart Contracts" ermöglicht. Obwohl Ethereum selbst nicht Bitcoin ist, hatte sein Start erhebliche Auswirkungen auf die gesamte Kryptowährungslandschaft und beeinflusste die Art und Weise, wie Menschen über die Möglichkeiten von Blockchain-Technologie dachten.

EU-Richtlinien

Der Europäische Gerichtshof entscheidet, dass Bitcoin-Transaktionen von der Mehrwertsteuer befreit sind. Dieses Urteil leistet einen wichtigen Beitrag zur Legitimierung von Bitcoin als Währung in Europa.

2016
Zweites Bitcoin-Halving

Das zweite Halving-Ereignis für Bitcoin tritt auf. Die Blockbelohnung wird von 25 BTC auf 12,5 BTC reduziert. Das Halving ist ein wichtiger Mechanismus zur Kontrolle der Inflation innerhalb des Bitcoin-Netzwerks und hat in der Regel Auswirkungen auf den Preis der Kryptowährung.

Bitfinex-Hack

Die Kryptowährungsbörse Bitfinex wird gehackt und verliert etwa 120.000 Bitcoin, damals im Wert von ungefähr 72 Millionen USD. Dies ist einer der größten Hacks in der Geschichte der Kryptowährungen und führt zu erheblichen Preisverlusten.

2017
Bitcoin Cash Fork

Eine signifikante Anzahl von Bitcoin-Entwicklern und -Minern führt eine Hard Fork durch, die eine neue Kryptowährung namens Bitcoin Cash (BCH) schafft. Dies ist die erste erfolgreiche Abspaltung von Bitcoin und löst Debatten über Skalierbarkeit und Governance innerhalb der Bitcoin-Community aus.

Bitcoin erreicht 5.000 USD

Bitcoin übersteigt zum ersten Mal den Preis von 5.000 USD pro Münze. Dies markiert einen wichtigen Meilenstein in der breiteren Akzeptanz und Bewertung von Bitcoin.

Bitcoin-Allzeithoch

Bitcoin erreicht ein Allzeithoch von fast 20.000 USD pro Münze. Dieser parabolische Anstieg zieht massive mediale Aufmerksamkeit auf sich und macht Bitcoin zu einem Mainstream-Phänomen.

2018
Krypto-Winter beginnt

Nach dem beispiellosen Anstieg im Jahr 2017 erlebt der Krypto-Markt einen starken Rückgang, der oft als "Krypto-Winter" bezeichnet wird. Die Preise für Bitcoin und andere Kryptowährungen fallen im Jahr 2018 drastisch.

Bitcoin Cash Hard Fork

Eine weitere signifikante Hard Fork im Bitcoin Cash-Netzwerk führt zur Entstehung von Bitcoin SV (Satoshi’s Vision). Dies spaltet die Bitcoin Cash-Community und hat auch Auswirkungen auf den gesamten Krypto-Markt.

SEC Klage gegen ICOs

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) beginnt mit der Verfolgung von Initial Coin Offerings (ICOs), die sie als nicht registrierte Wertpapierangebote ansieht. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf die Krypto-Entwickler-Community und die Finanzierung von neuen Projekten.

2019
QuadrigaCX-Skandal

Die kanadische Krypto-Börse QuadrigaCX meldet Insolvenz an. Der CEO der Börse, Gerald Cotten, war Monate zuvor gestorben, und es wird berichtet, dass er der einzige war, der Zugang zu den Cold Wallets der Börse hatte, die mehr als 190 Millionen US-Dollar an Kryptowährungen enthielten. Der Vorfall wirft ernsthafte Fragen zur…
Mehr lesen

Ankündigung von Libra

Facebook kündigt seine Kryptowährung Libra an. Obwohl es sich nicht direkt um Bitcoin handelt, bringt die Ankündigung erhebliche Aufmerksamkeit für die gesamte Kryptowährungslandschaft und führt zu intensiven Diskussionen über die Regulierung von digitalen Währungen.

Bakkt-Start

Bakkt, eine Handelsplattform für Bitcoin-Futures, wird eingeführt. Im Gegensatz zu anderen Bitcoin-Futures ist Bakkt durch echte Bitcoin abgesichert, was es attraktiv für institutionelle Investoren macht.

2020
Schwarzer Donnerstag

Am 11. März, bekannt als "Schwarzer Donnerstag", erlebt der Kryptomarkt einen massiven Absturz, wobei Bitcoin in einem einzigen Tag fast 50% seines Wertes verliert. Dies geschieht im Zusammenhang mit globalen Marktverwerfungen aufgrund der COVID-19-Pandemie.

Drittes Bitcoin-Halving

Das dritte Halving in der Geschichte von Bitcoin findet statt, wobei die Blockbelohnung von 12,5 BTC auf 6,25 BTC reduziert wird. Wie bei früheren Halvings wird viel spekuliert, wie sich dies auf den Preis von Bitcoin auswirken wird.

PayPal-Ankündigung

PayPal, eines der größten Online-Zahlungssysteme, kündigt an, den Kauf, Verkauf und die Aufbewahrung von Kryptowährungen, einschließlich Bitcoin, zu ermöglichen. Dies wird als ein wesentlicher Schritt zur Massenakzeptanz von Kryptowährungen angesehen.

2021
Bitcoin erreicht 40.000 USD

Bitcoin überschreitet zum ersten Mal die Marke von 40.000 USD. Dieser Anstieg folgt einer Reihe positiver Nachrichten für Bitcoin, einschließlich institutioneller Investitionen und einer allgemeinen Zunahme der Akzeptanz von Kryptowährungen.

MicroStrategy veranstaltet die World.now Konferenz

Das Unternehmen MicroStrategy, das bereits eine erhebliche Menge an Bitcoin hält, veranstaltet vom 03.02.2021 - 04.02.2021 eine Konferenz, um anderen Unternehmen die Vorteile der Investition in Bitcoin näherzubringen.

Tesla kauft Bitcoin

Tesla gibt bekannt, dass das Unternehmen 1,5 Milliarden USD in Bitcoin investiert hat. Dies sendet Schockwellen durch die Finanzmärkte und führt zu einer weiteren Aufwertung des Preises von Bitcoin.

Die Bitcoin-Marktkapitalisierung erreicht eine Billion US-Dollar.

Dieser Meilenstein hebt Bitcoin als Anlageklasse hervor und sorgt für weiteres Interesse sowohl von institutionellen als auch von Einzelinvestoren.

Visa akzeptiert USDC für Zahlungsabwicklung

Visa gibt bekannt, dass es Transaktionen mit dem Stablecoin USDC abwickeln wird. Dies ist ein wichtiger Schritt für die Integration von Kryptowährungen in bestehende finanzielle Infrastrukturen.

Bitcoin2021 Konferenz in Miami

Als die größte Bitcoin-Konferenz der Welt zieht dieses Event vom 04.06.2021 - 05.06.2021 die Aufmerksamkeit vieler Anleger und Experten auf sich. Diskussionen und Präsentationen beleuchten den aktuellen und zukünftigen Status von Bitcoin.

China verbietet Krypto-Mining

China verstärkt seine Einschränkungen für das Krypto-Mining und erklärt es für illegal. Dies führt zu einem drastischen Rückgang der globalen Mining-Aktivitäten und beeinflusst den Kryptomarkt erheblich.

Größte negative Schwierigkeitsanpassung in der Geschichte des Bitcoin-Netzwerks

Die Mining-Schwierigkeit von Bitcoin passt sich an, was auf eine Reduzierung der Miner-Aktivität hindeutet. Dies ist ein wichtiger Indikator für Netzwerkgesundheit und Anpassungsfähigkeit.

Die ₿Word-Konferenz wird vom Crypto Council of Innovation veranstaltet

Diese Konferenz fördert den Dialog über die gesellschaftlichen Vorteile von dezentralen digitalen Währungen und andere technologische Innovationen.

El Salvador macht Bitcoin zu einer gesetzlichen Währung

El Salvador wird mit Inkrafttreten des Bitcoin-Gesetzes am 07.09.2021 das erste Land der Welt, das Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptiert. Obwohl der Schritt kontrovers ist, wird er als historisches Ereignis für die Akzeptanz von Kryptowährungen angesehen.

Coinbase wird Opfer eines Hackerangriffs

Die Kryptobörse Coinbase erleidet einen Sicherheitsvorfall, der die Notwendigkeit von verbesserten Sicherheitsprotokollen in der Krypto-Branche hervorhebt.

Erster Handelstages des ersten Bitcoin-Futures-ETF in den USA

Die US-Börsenaufsicht SEC hatte den ersten Bitcoin-Futures ETF, den ProShares Bitcoin Strategy ETF (BITO), genehmigt. Am ersten Handelstag erreichte der ETF ein Handelsvolumen von über 1 Milliarde Dollar und wurde damit zum zweitmeist gehandelten ETF. (Der am meisten gehandelte ETF war der BlackRock US Carbon Transition Readiness ETF mit einem…
Mehr lesen

Mastercard kündigt Integration von Bitcoin an

Die Ankündigung des Zahlungsdienstleisters Mastercard, Bitcoin und andere Kryptowährungen zu integrieren, ist ein wichtiger Schritt für die Akzeptanz von Kryptowährungen im Mainstream.

Bitcoin erreicht ein neues Allzeithoch

Bitcoin erreicht in der Zeit von 08.11.2021 - 09.11.2021 einen Preis von knapp 68.600 US-Dollar, was für erhebliche Medienaufmerksamkeit sorgt.

Aktivierung des Taproot-Upgrades

Das Taproot-Upgrade bringt verbesserte Datenschutzfunktionen und Effizienz ins Bitcoin-Netzwerk und wird als eine der wichtigsten Entwicklungen des Jahres betrachtet.

Über 90% des gesamten Bitcoin-Angebots sind gemined

Dieses Ereignis unterstreicht die Knappheit von Bitcoin und könnte zu einer Preissteigerung in der Zukunft führen.

2022
Terra Foundation wird zum Vize-Satoshi

Die Luna Foundation investiert 10 Milliarden US-Dollar in Bitcoin-Reserven zur Absicherung ihres Stablecoins Terra (LUNA). Dies macht die Foundation zum zweitgrößten Bitcoin-Hodler nach Satoshi Nakamoto. Später gerät die Foundation jedoch in Konkurs, was die Risiken solcher großen Investitionen in Kryptowährungen aufzeigt.

19-millionster Bitcoin geschürft

Am 1. April 2022 wird der 19-millionste Bitcoin gemint. Damit sind 91,6 Prozent aller möglichen Bitcoins bereits im Umlauf. Es wird prognostiziert, dass es noch etwa 118 Jahre dauern wird, bis die restlichen 9,4 Prozent geschürft sind.

VR Bank Bayern Mitte integriert Bitcoin

Als erste Volksbank in Deutschland führt die VR Bank Bayern Mitte Bitcoin in ihr Geschäftsmodell ein. Das Geldhaus bietet eine eigene Verwahrlösung für Bitcoin und ermöglicht es Kunden, direkt in die Kryptowährung zu investieren. Darüber hinaus können sich Kunden in persönlichen Gesprächen mit Bankberatern über Bitcoin informieren.

Terra-Luna-Debakel

Das Fiasko um den Terra Stablecoin UST und den Ökosystem-Coin LUNA hat weitreichende Auswirkungen. Der Stablecoin UST verliert massiv an Wert und handelt zeitweise nur noch bei 0,66 US-Dollar, obwohl eine Parität von 1:1 zum US-Dollar angestrebt war. Trotz der Absicherung durch Bitcoin-Reserven und LUNA Coins stürzt der Kurs weiter…
Mehr lesen

EU beschließt MiCA-Regulierung

Die Europäische Union verabschiedet am 1. Juli die MiCA-Regulierung (Markets in Crypto Assets), ein umfangreiches Regelwerk für den Handel mit Kryptowährungen in Europa. Dieser Schritt wird allgemein als positiv angesehen, da er dem bisher unregulierten Sektor mehr Struktur verleiht. Insbesondere enthält die MiCA-Regulierung Paragrafen, die die Herausgabe und die Reserven…
Mehr lesen

Three Arrows Capital (3AC) geht pleite

Im Sommer dieses Jahres meldet der Krypto-Hedgefonds Three Arrows Capital Insolvenz an. Das Unternehmen war zwar eher unauffällig, aber seine Insolvenz dient als Warnsignal für weitere Turbulenzen im Krypto-Sektor und wirft ein Schlaglicht auf die Verflechtungen zwischen verschiedenen Krypto-Unternehmen.

Bitcoin in El Salvador – Ein Jahr später

Ein Jahr nach der Einführung von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador am 07.09.2021, zeigt eine Studie, dass nur 4,9 % der täglichen Transaktionen in BTC getätigt werden. Staatspräsident Nayib Bukele bleibt jedoch optimistisch und hält an seinen Plänen fest.

Rücktritt von Kraken-CEO Jesse Powell

Am 21. September tritt Jesse Powell als CEO der Krypto-Börse Kraken zurück. Vorangegangen waren Kontroversen um seinen Führungsstil. Powell ist bekannt für seine libertäre Weltsicht und steht einer "woken" Unternehmenskultur kritisch gegenüber.

Niedergang der Krypto-Börse FTX

Am 2. November werden geleakte Bilanzen von Alameda Research veröffentlicht, die eine unlautere Verflechtung mit der Krypto-Börse FTX nahelegen. Beide Unternehmen melden Insolvenz an, und FTX-Gründer Sam Bankman-Fried droht eine lange Haftstrafe in den USA.

2023
SEC akzeptiert Bitcoin-ETF-Anträge von BlackRock & Co.

Am 14. Juli 2023 akzeptierte die US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC Anträge für Bitcoin-Spot-ETFs von führenden Vermögensverwaltungsunternehmen wie BlackRock, VanEck, WisdomTree und Galaxy Digital. Die Akzeptanz gilt als wichtiger Schritt in Richtung einer möglichen Genehmigung und könnte die Tür für institutionelle Investoren in den Bitcoin-Markt weiter öffnen. Überraschenderweise reagierte der Bitcoin-Preis negativ auf…
Mehr lesen

Ein bemerkenswerter Fortschritt: 19,5 Millionen Bitcoins gemint

Am 30. September 2023 erlebte die Bitcoin-Blockchain einen bedeutenden Fortschritt, als der 19,5-millionste Bitcoin gemint wurde. Dieser Meilenstein unterstreicht die fortgeschrittene Phase des Minings im Bitcoin-Netzwerk, da nun 92,86% des gesamten, auf 21 Millionen festgelegten, Bitcoin-Vorrats gemint wurden. Das Ereignis markiert einen wichtigen Punkt auf dem Weg zur vollständigen Erschöpfung…
Mehr lesen

2024
Die SEC genehmigt nach 10jähriger Wartezeit den gleichzeitigen Handelsstart von elf Bitcoin Spot-ETFs

Hintergrund Nach einer langen Wartezeit von zehn Jahren hat die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) einen entscheidenden Schritt in der Kryptowährungswelt gemacht. Die Genehmigung von elf Spot-Bitcoin-ETFs markiert einen Wendepunkt in der Geschichte von Bitcoin. Diese Entscheidung ist das Ergebnis eines Jahrzehnts voller Antragsablehnungen und intensiver Diskussionen im Bereich…
Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar