Eintauchen in die Blockchain: Was genau das ist und wie es funktioniert?

  • Lesedauer:5 min Lesezeit
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrags-Autor:

Lerne die Technologie kennen, die zurzeit die Welt verändert

Du hast wahrscheinlich den Begriff „Blockchain“ schon oft gehört, vor allem im Kontext von Bitcoin. Aber was genau ist eine Blockchain und wie funktioniert sie? Ich werde es dir im Folgenden detaillierter erklären:

Eine Blockchain [eine Art digitaler Buchführung, die Transaktionen aufzeichnet und dabei besonders sicher ist, weil die Daten in ‚Blöcken‘ gespeichert und über mehrere Computer verteilt sind] ist im Wesentlichen eine fortlaufende Liste von Datensätzen, genannt „Blöcke“, die über Kryptographie [eine Technik zur sicheren Übertragung von Informationen] miteinander verbunden sind. Diese Blöcke enthalten Informationen über Transaktionen und sie werden in einer Kette gespeichert, daher der Name „Blockchain“.

Stell dir eine Blockchain als eine Art digitales Buch vor, in dem alle Transaktionen verzeichnet sind. Der Clou: Dieses Buch ist dezentral organisiert. Das bedeutet, dass es nicht an einem Ort gespeichert ist, sondern auf mehreren Computern, die als Knoten [ein Punkt in einem Netzwerk] in einem Netzwerk fungieren. Jeder Knoten hat eine Kopie der gesamten Blockchain. So kann niemand betrügen oder die Blockchain manipulieren, weil jeder Knoten die Transaktionen bestätigen muss.

Wenn eine neue Transaktion ausgeführt wird, wird sie zunächst in einem Block gespeichert. Dieser Block wird dann an alle Knoten im Netzwerk gesendet. Wenn die Mehrheit der Knoten zustimmt, dass die Transaktion gültig ist, wird der Block der Blockchain hinzugefügt.

Ein wichtiger Aspekt der Blockchain-Technologie ist das Konzept des Minings [ein Prozess, bei dem Transaktionen bestätigt und neue Blöcke zur Blockchain hinzugefügt werden]. Miner [Personen oder Unternehmen, die Rechenleistung zur Verfügung stellen, um Transaktionen zu bestätigen und neue Blöcke zu minen] verwenden leistungsstarke Computer, um komplexe mathematische Probleme zu lösen. Wenn sie ein Problem lösen, fügen sie einen neuen Block zur Blockchain hinzu und werden mit einer bestimmten Menge an Kryptowährung belohnt.

Die Blockchain-Technologie ist also eine Art digitaler Buchführung, die sicher, transparent und manipulationssicher ist. Sie hat das Potenzial, nicht nur die Art und Weise, wie wir Transaktionen durchführen, sondern auch viele andere Aspekte unseres Lebens zu verändern.

Kompaktinfo

  • Eine Blockchain ist eine digitale Buchführung, die Transaktionen aufzeichnet und sicherstellt, dass die Daten manipulationssicher sind.
  • Die Blockchain ist dezentral organisiert, d.h. sie wird auf mehreren Computern gespeichert, die als Knoten in einem Netzwerk fungieren.
  • Transaktionen werden in Blöcken gespeichert und an das Netzwerk gesendet. Wenn die Mehrheit der Knoten die Transaktion bestätigt, wird der Block zur Blockchain hinzugefügt.
  • Mining ist der Prozess, bei dem neue Blöcke zur Blockchain hinzugefügt werden. Miner lösen komplexe mathematische Probleme und werden mit Kryptowährung belohnt.

Haftungsausschluss / Disclaimer

– Keine Finanzberatung –

Alle Analysen, Meinungen, Prognosen, Rezensionen, Leitfäden oder andere Inhalte auf dieser Webseite dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen keine Finanzberatung dar. Sie sind nicht als direkte oder indirekte Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen oder anderen Finanzinstrumenten zu verstehen. Investitionsentscheidungen sind komplexe, persönliche Entscheidungen, die sorgfältig überlegt und getroffen werden sollten. Jede Investition birgt Risiken, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, dem potenziellen Verlust des investierten Kapitals. Mehr hier unter Haftungsausschluss und auch unter Datenschutzerklärung.
 

Schreibe einen Kommentar